Schweizer Meisterschaften Bern 4. Juli 2020

Die Schweizermeisterschaften im Modernen Fünfkampf waren dieses Jahr spannend bis zum Schluss. Erst bei der letzten Disziplin, dem Laserrun, wurde der Wettkampf in fast allen Altersklassen entschieden. Die Athleten des Zürcher Teams  konnten insgesamt sechs Medaillen für das Leistungszentrum Uster gewinnen.  Ergebnisse gibt es hier 

Reiten, Fechten, Schwimmen und Laufen in Kombination mit Schiessen – fünf Disziplinen an einem Tag! Dieser Herausforderung stellten sich heute rund 30 Athletinnen und Athleten bei schönstem Wetter. Normalerweise bestreiten auch Sportlerinnen und Sportler aus anderen Nationen die offene Schweizermeisterschaft. Doch aufgrund der aktuellen Corona-Situation waren diesmal nur heimische Athletinnen und Athleten am Start. Mit neun Startern waren das Ustermer Team in am Start und konnten nach langer Zeit endlich wieder etwas Wettkampfluft schnuppern. Am Sonntagabend 5. Juli 2020 in der Sendung Sportpanorama auf SRF2 ab 19 Uhr wurde eine Reportage des Wettkampfs ausgestrahlt. Link zum SRF2 Beitrag hier 

Die durch den Corona Lockdown erzwungenen Anpassungen des Trainings in den letzten Monaten haben erfreulicherweise keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die Leistung gezeigt. Ganz im Gegenteil, die Athleten haben mehr Eigenverantwortung übernehmen müssen, sich selbst motiviert und organisiert. Dies hat sehr gut geklappt. So konnten vor allem im Laufen und Schiessen Leistungssteigerung verzeichnet werden. 

Lea Egloff und Florian Jurt August dem Podest bei den Frauen

Die Spannung vor dem Laserrun, bei welchem 4 x 800 Meter Laufen in Kombination mit Schiessen absolviert werden, war bei den Damen wie auch bei den Herren gross. Mit einem guten Resultat im Reiten, Fechten und Schwimmen konnte die letztjährige Schweizermeisterin, Lea Egloff, als erste in den Run starten. Trotz eines starken Laufs wurde sie nur von Anna Jurt in der dritten Runde überholt und belegte am Schluss den zweiten Rang mit 1‘297 Punkten. Den dritten Rang erreichte Florina Jurt mit 1‘243 Punkten – nur 6 Punkte trennten sie von der Viertplatzierten, Chloé Vaucher. Die gute Leistung des Zürcher Frauenteams wurde durch einen sechsten Platz von Katharina Jurt und einen neunten Platz von Helena Regli abgerundet.

Bei den Herren verpasste Moritz Klinger nur knapp den 3. Rang

Vier Platzierungen in den Jugendklassen

In der Jugendwertung des gleichzeitig durchgeführten Berner Turniers holte Jana Eggenberger Silber im 4-Kampf ohne Reiten. In der männlichen Jugendklasse konnten die Brüder Marcos und Hector Rivero sich auf Rang eins und zwei platzieren. Im Dreikampf (Schwimmen, Laufen und Schiessen) konnten Aline Kaiser an Ihrem ersten Wettkampf dem dritten Platz erreichen, Ihre jüngere Schwester Sophie belegte den guten 6. Platz.  



Trainingslager in Südafrika Februra 2020

Anfangs Jahr fand zum zweiten Mal das Trainingslager in Pretoria, Südafrika statt. Die Athleten bereiteten sich unter idealen Bedingungen auf die kommende Saison vor. In den Disziplinen 

Laufen,Schwimmen, Fechten, Schiessen und Kraft wurde täglich mit fachspezifischen Trainern zusammen gearbeitet. Danke an alle Trainer und Organisatoren!